Waldfriedhof

Der Wald der Stille in Krems-Egelsee befindet sich auf einem 2,4 Hektar großen Föhrenwald-Grundstück der Stadt Krems, eingebettet in Wiesen und Wälder nur wenige Autominuten von der Stadt Krems und dem Weltkulturerbe Wachau entfernt.

Der Eingang zum Wald ist mit einem Schild gekennzeichnet und zu Fuß gut erreichbar. Hier führen Spazierwege und ein Naturlehrpfad nach Krems-Stein vorbei. An einigen Stellen des Waldes wartet ein herrlicher Blick auf Stift Göttweig.

Wie kann man die Verabschiedung gestalten?

Wald der StilleDie Asche-Kapsel wird in einer biologisch abbaubaren Urne im Wald der Stille bestattet - entweder unter einem ausgewählten
Baum oder auf der Urnen-Lichtung.

Die Beisetzung wird ausschließlich durch die Bestattung Krems
durchgeführt - die Bestatter sind dabei stille Begleiter. Die Hinterbliebenen können die Verabschiedung ganz nach ihren
Wünschen gestalten. Mit Musik, Trauerreden oder auch ganz ohne Zeremonie. Kerzen können auf der Gedenkplattform
www.krems.at/bestattung „angezündet" werden.

Kränze und Blumen niederzulegen, Grabsteine oder andere
Gegenstände anzubringen, ist nicht gestattet. Es dürfen auch keine Blumen oder Sträucher gepflanzt werden. Der Wald ist ein
Stück freie Natur und soll so bleiben, wie er ist.

Vorteile

  • Grabpflege durch die Natur im Wechsel der Jahreszeiten
  • Grabfolgekosten entfallen
  • keine Beschränkung hinsichtlich Religion und Wohnort
  • Vorsorge und Entlastung der Hinterbliebenen